Seite auswählen

FAQ's

Häufig gestellte Fragen

Ist das Training sicher?

Ein klares JA.  Die elektronische Muskelstimulation wird seit den 50er Jahren erfolgreich von Ärzten, Physiotherapeuten und im Leistungssport eingesetzt. Im medizinischen Bereich wird es bei muskulären Dysbalancen und Rückenschmerzen angewandt. Im Leistungssport wird EMA/EMS für die Steigerung der Muskelkraft eingesetzt.

Was ist der Unterschied zwischen EMA und EMS?

Nutzt man Mittelfrequenzstrom spricht man von EMA. Die Modulation der Mittelfrequenz erlaubt es Muskelzellen quasiphysiologisch, also natürlich, zu aktivieren. Nutzt man Niederfrequenzstrom so wird von EMS gesprochen. So dienen die Begriffe EMA und EMS als Abgrenzung. Selbstverständlich ist EMA letztlich auch eine Form von EMS, somit kann man für Training mit mittelfrequentem Strom beide Begriffe nutzen – während für das Training mit niederfrequentem Reizstrom nur EMS benutzt werden kann, da keine Muskelaktivierung möglich ist.

 

Bin ich dazu geeignet?

Ja, denn jeder gesunde Mensch der auch Sport treiben und Elektrotherapie nutzen kann, kann das EMA/EMS Training nutzen. Personen, die Beschwerden bei körperlicher Belastung haben, sollten nur nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt trainieren.

Wann darf ich nicht trainieren?

Bei schwereren Krankheitsbildern wie Epilepsie, fortgeschrittene Diabetes, Herzschrittmacher, Tumor Erkrankungen, Tuberkulose, fortgeschrittene Arteriosklerose oder Schwangerschaft solltest du auf das Training verzichten. Allerdings ist nach Absprache mit einem Arzt in Einzelfällen EMA/EMS Training möglich. Wenn dein Arzt Sport bzw. Training empfiehlt, gibt es nur Schwangerschaft und Epilepsie als unbedingte Kontraindikationen.

Kann ich mit 20 minütigen Einheiten wirklich abnehmen?

twentyminutes‘ Training reicht aus um effektiv die Muskeln des Körpers zu trainieren. Muskeln verbrennen Fett, dadurch ist Gewichtsreduktion eine logische Folge von EMA/EMS Training. Um aber größere Mengen an Gewicht abzubauen und langfristig erfolgreich abzunehmen braucht es in vielen Fällen sicherlich mehr als nur einmal je Woche 20 Minuten Training. Frag deinen Coach!

Warum ist EMA/EMS Training auch bei Rückenproblemen so effektiv?

Das Ganzkörper Training bei studio twentyminutes bekämpft die Volkskrankheit “Rückenbeschwerden” in sehr effektiver Weise. Die Muskulatur, direkt an der Wirbelsäule liegend, kann aktiv nur schwer trainiert werden. Durch die Stromimpulse werden auch diese Muskeln tiefenwirksam gestärkt und somit werden Gelenkstrukturen und Bandscheiben der Wirbelsäule sanft entlastet.
Hier lässt sich schon nach wenigen Einheiten eine deutliche Verbesserung feststellen.

Welche Effekte konnten mit wissenschaftlichen Studien belegt werden?
  • Muskelaufbau
  • Gewichtsreduktion
  • Stoffwechselaktivierung
  • Beseitigung von Rückenbeschwerden
  • Effektive Anschlussbehandlung nach Verletzungen
  • Beseitigung von muskulären Dysbalancen
  • Lösung von Muskelverspannung und Schmerzlinderung
  • Leistungssteigerung im Sport
  • Haltungsverbesserung
  • Effektive Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur nach der Schwangerschaft